Du möchtest uns kontaktieren?

MOBIL:
Media: +41 76 561 79 97
Mitglieder: +41 79 719 00 78

E-MAIL:
media@baselrunningclub.ch

ADRESSE:
Postfach 4000 Basel

Image Alt

Interviews

  Gefragt von Sarah Meyer   Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Das war vor ca. 5 Jahren. Irgendwie fing ich einfach an (zuerst seeehr seeehr langsam) und jetzt liebe ich es. Was waren deine persönlichen Highlights beim Laufen/an Wettkämpfen? Bergläufe sind immer ein grosses Erlebnis. Der Aletsch Halbmarathon ist wegen der Kulisse einfach grossartig. Eindrücklich ist auch, dass Läufer aus der ganzen Welt für diesen Lauf anreisen. Irgendwie schön sind ein paar der schönsten Läufe der Welt ganz in unserer Nähe. Was war dein

Mit Freude präsentieren wir euch ein Interview mit einem der besten Schweizer Marathonläufern Viktor Röthlin! 'Unser' Europameister von 2010, Bronze-Gewinner bei der WM 2007 und Schweizer Rekordhalter bis 2016 im Marathon mit einer Zeit von 2:07:23 h! Viktor gibt auf www.bluewin.ch Antwort zu den topaktuellen Themen 'virtuelle Läufe' und 'Lauftechnik'. Sehr interessant und man sieht wieder einmal, wie wichtig ein guter Laufstil und entsprechend regelmässiges Lauftechnik-Training sind. Herr Röthlin, Sie sind mit Dario Cologna um die Wette gelaufen, weil der Grand

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Mit dem Laufen habe ich vor ca 8 Jahren angefangen. Zu Beginn war das eine sehr mühsame Sache, weil ich da noch nicht lange mit dem Rauchen aufgehört hatte und mich meine Lunge immer wieder daran erinnerte, wie schlecht ich mit ihr umgegangen bin die letzten Jahre. Doch ich blieb dran und schaffte erst 3km

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Zum Laufen bin ich Dank meiner Primarlehrerin gekommen. Sie hat uns damals alle sehr motiviert, beim Basler Stadtlauf mitzumachen. So habe ich gemerkt, dass mir das Laufen sehr gefällt. Mit 12 Jahren habe ich dann mit der Leichtathletik begonnen und war dort hauptsächlich auf der Bahn als Mittelstreckenläuferin unterwegs. Vor einem Jahr habe ich mich dann entschlossen meinen ersten Halbmarathon zu laufen. So bin ich auch zum BRC gekommen.   Was waren deine persönlichen Highlights beim

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. 🙂 Mein Vater lief seit er ca. 30 Jahre alt war. Er lief diverse Marathons, 100km-Läufe, etc. Als kleiner Junge lief ich mit ihm 2 Kinderläufe. Gepackt hatte mich das Lauffieber damals aber noch nicht. Und als alle meine Freunde dann Fussball spielten, spielte ich natürlich auch Fussball. Ich war also meine ganze Kindheit und Jugendzeit auf dem Fussballplatz. Mit Anfang 20 störte mich aber die Aggressivität

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Eigentlich hat mir das Laufen schon als Kind und Jugendlicher Spass gemacht – auch wenn ich das nicht immer wusste. Als Kind war ich im Grenzacher Leichtathletikverein. Das einzige, das einigermassen gut geklappt hat, waren die 1000m auf der Bahn. Als Jugendlicher lief ich sporadisch bis zu 15km-Strecken – nicht schnell, nicht sonderlich ambitioniert, aber gerne. Bis Mitte/Ende zwanzig hatte ich mit dem Laufen und Sport nicht sonderlich viel am Hut und verbrachte

m Einverständnis mit Albis Reisen (www.albisreisen.ch) veröffentlichen wir hier ein interessantes Interview mit Christian Kreienbühl im Hinblick auf den Berlin Marathon am 29. September 2019. Das Interview wurde von Albis Reisen am 5. September 2019 durchgeführt Der grosse Saisonhöhepunkt der Berlin Marathon findet in gut drei Wochen statt. Wie liefen die Vorbereitungen für dich als „Halb-Profi“? Hast du Neues ausprobiert? Ich habe wie gewohnt zweimal je 4 Wochen im Höhentrainingslager im Oberengadin verbracht. Der erste Block lief sehr harzig, weil ich mit ziemlich

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Früher war ich nicht allzu sportlich, habe zwar jahrelang amateurmässig Fussball gespielt, aber auch lange geraucht und die Waage zeigte einige Kilos mehr an als heute. Als rechter Aussenverteidiger brauchte ich eben nicht so eine Riesenkondition und konnte mich während den 90 Minuten immer wieder mal ausruhen und an der Seitenlinie ‚verstecken‘. 2002 ist es dann mit dem Joggen losgegangen. Ein ehemaliger Arbeitskollege – selber ein begeisterter Marathonläufer – hat mich dazu animiert, in

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Viel Bewegung war immer ein grosser Teil meines Alltags. Als junges Mädchen spielte ich beim SV Sissach Fussball mit den Jungs, ging ins Kunstturnen, ging fast täglich nach der Schule auf die Kunsteisbahn oder in die Badi, spielte in der Schule Basketball, tanzte Rock’n’roll, fuhr immer mit dem Fahrrad überall hin. Aus Freude bin ich öfters auf die Sissacherfluh gerannt und wieder zurück (ich bin in Sissach aufgewachsen). Nachdem bei mir als 19-jährige

Wann und wo bist du zum Laufen gekommen? Zum Laufen bin ich gekommen, als ich 15 war. Nachdem ich keine Lust mehr auf Handball hatte, hat mich ein Freund zum Leichtathletik Training geschleppt. Von da an hat sich relativ schnell herausgestellt, dass ich im Laufen (Mittelstrecke) nicht gänzlich untalentiert war.   Was waren deine persönlichen Highlights beim Laufen/an Wettkämpfen? Für mich gab es im Laufe der Jahre einige Highlights. Eines davon war sicherlich 2016 ein 10 km Crosslauf in Singapur, bei dem ich mich